Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Ortsgruppen

  • Home  › 
  • Aktiv werden

Aktiv werden

Sie wollen mitmachen? Gemeinsam mit anderen engagierten Menschen bei uns im Landkreis/ in der Stadt etwas bewegen? Aktiv dazu beitragen, dass über all den Baumaßnahmen und der Wirtschaftsförderung die Natur und Umwelt nicht völlig unter die Räder kommt? Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten einbringen?

Hier einige Mitmach-Möglichkeiten


Achtung! Helfer gesucht!

Für den Aufbau und die Betreuung der Amphibienzäune

bei Arnbuch, Badanhausen, Dollnstein, Hexenagger, Möckenlohe, Schelldorf, Stammham, Walting, Weißenkirchen suchen wir Helfer.

Bitte melden Sie sich beim Betreuer in Ihrer Nähe:

BN-KG:Johann Beck, Telefon 08421 3161

BN-OG Altmannstein: Manfred Schittler, Tel. 09446 919200

BN-Ortsgruppe Beilngries: Uschi Gomringer, Tel. 08461 8779

BN-OG Böhmfeld: Klaus Peter Rinke, Tel. 08406 91141

LBV: Dieter David, Wettstetten, Tel. 0841 38751


Für Kinder

Ein Wochenende im März 2021

Bei Weißenkirchen

Kröten, Frösche, Molche – wir helfen ihnen!
Am Amphibienzaun in Weißenkirchen (Gemeinde Adelschlag) bringen wir die Tiere über die Straße, damit sie sicher ihre Laichgewässer erreichen. Bitte melden Sie sich und Ihre Kinder (unverbindlich) an: eichstaett@bund-naturschutz.de oder Tel. 08421 3161 (Johann Beck). Sie werden über Datum, Ort und Zeit der Amphibienaktion einige Tage vorher informiert, wenn der Wetterbericht eine Wanderung der Amphibien erwarten lässt.
Dauer ca. 1½  Stunden (abhängig von der Zahl der ankommenden Erdkröten)

und bei Badanhausen

Wir helfen den Kröten über die Straße und bringen sie zu einem nahegelegenen Gewässer.
9 bis 10.30 Uhr, Krötenzaun bei Badanhausen; L: Caroline Stadler; V: BN OG Beilngries
Für Kinder ab 6 Jahren, bitte bei Caroline Stadler (0170 56 41 125) anmelden (auch WhatsApp).


Amphibien in Kleingewässern

Ab März werden manche Tümpeln und Wagenspuren zu Laichgewässern für Amphibien. Welche Arten sind wo anzutreffen? Zur Beantwortung dieser Frage möchte Claus Bauernfeind in der Umgebung von Wellheim und Ochsenfeld in Kleingewässern nachschauen. Wer möchte mitmachen? Kontaktaufnahme und Terminvereinbarung mit Claus Bauernfeind unter Tel. 0160 71 88 991.


Sense statt Rasenmäher, ja aber …

Das Problem liegt erfahrungsgemäß im Schärfen der Sense mit Dengelhammer und Wetzstein. Deshalb sollen auch 2021 Dengelkurse mit Unterstützung des Bund Naturschutz stattfinden. Ein Dengelkurs ist in Beilngries geplant. Weitere Termine an anderen Orten sind in Planung. Wer an einem Kurs teilnehmen möchte, kann sein Interesse der BN-KG Eichstätt unter eichstaett@bund-naturschutz,de oder Tel. 08421 3161 mitteilen und damit helfen, das Angebot an die Nachfrage anzupassen.


Orchideen im Naturpark Altmühltal

Helmut Presser wird 2021 die erfolgreiche Suche nach Orchideen fortsetzen. Er würde sich über Meldungen (Tel. 08465 4080354, orchidpresser@googlemail.com) freuen, wenn jemand Orchideen gefunden hat. Wenn unklar ist, welche Orchidee man gesehen hat, trägt er gern zur Klärung bei. Man kann ihm ein Foto schicken (auch wenn die Orchidee nicht blüht). Wenn es um die Pflege eines Orchideenstandorts geht, kann er beraten, soweit seine Zeit reicht.


Welche Pflanze ist das?

Die Antwort lässt sich durch einen botanischen Bestimmungsschlüssel und andere Hilfsmittel finden!
Einige Leute, die an Pflanzen interessiert sind, versuchen seit 2016 sich gegenseitig zu unterstützen beim Erweitern ihrer Kenntnisse über die heimische Pflanzenwelt. Bei den Treffen, die meistens im Freien stattfinden, nehmen wir uns einige Pflanzen vor und üben uns in der Anwendung von Bestimmungsbüchern. Ein Einstieg ist nach Anmeldung bei jedem Treffen möglich.
Die Termine (ca. fünf) und die jeweiligen Treffpunkte (in Eichstätt oder Umgebung) werden den angemeldeten Teilnehmer bekanntgegeben.
Info und Anmeldung bei Johann Beck, Tel. 08421/3161 oder beck.johann@gmx.net


Zeit für Wildbienen?

Unser Vorschlag: Bauen Sie selbst eine Nisthilfe! Es muss nicht ein exklusives „Bienenhotel“ sein, es geht auch einfacher. Anleitungen finden Sie im Internet, z.B. unter www.nez-allgaeu.de/auf-eigene-faust/natuerlich-selbermachen/bauanleitung-insektenhotel.html
Sie können auch unter eichstaett@bund-naturschutz.de nach einer Bauanleitung fragen. Wir schicken Ihnen gerne eine Anleitung zu.

 


Landschaftspflege auf den Grundstücken des BN und des LBV

Im Juli beginnen die Arbeiten auf unseren Grundstücken. Sie wollen mithelfen bei der Pflege von Orchideenwiesen oder von Magerrasen? Dann bitte gleich melden bei Johann Beck (BN) (Tel. 08421 3161) oder Dieter David (LBV) (Tel. 0841 38751). Sie werden von den Terminen verständigt. Diese können nicht langfristig festgelegt werden, weil sie stark vom Wetter abhängig sind.


Betreuung bei „Mitmach-Aktionen“ und Info-Ständen

Beim Lammauftrieb im Mai und Lammabtrieb Ende September, Weihnachtsmärkten und anderen Gelegenheiten sind BN und LBV mit Informationsständen vertreten, an denen es „Mitmach-Aktionen“ speziell für Kinder gibt. Wir könnten diese Öffentlichkeitsarbeit für Natur- und Umweltschutz ausbauen, wenn der Stamm der ehrenamtlichen Betreuer wächst. Haben Sie Interesse? Wir erzählen Ihnen gerne, warum die Stunden an einem Stand Spaß machen: Telefon 08421 3161 (Johann Beck) oder 08465 90 51 31 (Karl-Heinz Hutter)


Einen Luchs gesehen?

In mehr oder weniger großen zeitlichen Abständen erreichen den BN oder den LBV Informationen zu Beobachtungen eines Luchses im Naturpark Altmühltal. Wenn Sie dieses Glück haben, eines der scheuen und sehr seltenen Tiere gesehen zu haben, lassen Sie uns an der Freude teilhaben. Fotos als Belege wären wichtig. Bitte notieren Sie Name des Beobachters, Ort und Zeitpunkt der Beobachtung (evtl. durch Koordinaten mit Hilfe des Handys). Johann Beck  Tel. 08421 3161 oder eichstaett@bund-naturschutz.de



Wie steht es um die Schmetterlinge der Magerrasen und Steinbrüche?

Von Ende Juni bis Anfang August ist eine gute Zeit, um bei schönem Wetter Schmetterlinge zu beobachten. Der Schwerpunkt liegt auf dem Apollofalter. Wir bitten die Interessenten, sich unter Tel. 08421 3161 oder eichstaett@bund-naturschutz.de zu melden. Die bekannten und vermuteten Apollofluggebiete im Landkreis Eichstätt werden in Rücksprache mit den Angemeldeten aufgeteilt. Jeder kann nach seinem Terminkalender und dem Wetter allein oder in kleinen Gruppen auf Suche gehen und sollte seine Ergebnisse (auch die Feststellung „nicht beobachtet“) melden. Nach dem Rücklauf der Meldungen findet eine Auswertung statt, über die die Mitwirkenden informiert werden.


Wo brüten wie viele Dohlen?

An einem Nachmittag (Samstag oder Sonntag im Mai 2019) sollen verschiedene bekannte oder vermutete Brutplätze von fels- und baumbrütenden Dohlen aus gebührender Entfernung im westlichen Landkreis Eichstätt beobachtet und erfasst werden. Wer an der Teilnahme interessiert ist, kann sich bei Dieter David (Tel. 0841 38751 oder daviddi@web.de ) anmelden und wird kurzfristig über den stark wetterabhängigen Termin und den Treffpunkt informiert. Eventuell gibt es einen weiteren Termin für die Beobachtung von Dohlen.